Angehörigentag am 10. Oktober 2017: Die Calando Pflegedienst GmbH lädt ein

Am 10. Oktober 2017 findet in den Räumlichkeiten der Calando Pflegedienst GmbH der Angehörigentag statt. Von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr dürfen sich Klienten und Angehörige bei Kaffee und Kuchen informieren.

Wir laden Sie zu unserem Angehörigentag herzlich ein. Ab 15 Uhr erwartet Sie ein kleines Programm, bei dem auch für Speis und Trank gesorgt ist. Unsere Klienten und ihre Angehörigen erhalten aktuelle Neuigkeiten rund um die Calando Pflegedienst GmbH. Ebenfalls werden praktische Hilfsmittel für den Alltag präsentiert.

Angehörigentag beim Calando Pflegedienst

Gemeinsam mit unserem Partner, der Orthopädie- und Rehatechnik Dresden GmbH, stellen wir neue und praktische Produkte vor. Das Unternehmen ist seit mehr als 25 Jahren am Markt und betreibt mittlerweile etliche Vital-Center und Sanitätshäuser in Dresden und Umgebung.

Eine Anmeldung für unseren Angehörigentag ist nicht nötig. Schauen Sie gerne ab 15 Uhr in der Lockwitzer Straße 1 (01219 Dresden) vorbei. Die Teilnahme ist mit keinen Kosten verbunden. Rechnen Sie rund zwei Stunden für den gemütlichen Nachmittag ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Calando Pflegedienst GmbH spendet Spielsteine an Kinder-Einrichtungen

Zwei riesige Kisten voller Spielsteine sollen künftig Kindereinrichtungen erfreuen. Die Calando Pflegedienst GmbH spendete insgesamt rund 15.000 Bauklötze an den Sonnenstrahl e.V. und die Kita Sonnenkäfer.

In der Vergangenheit begeisterten wir an unseren Messeständen Groß und Klein mit unseren farbenfrohen Spielsteinen. Auch unser Maskottchen besteht aus unzähligen solcher Klötze. Ein letztes Mal werden Besucher der 2. Pflegemesse Dresden basteln dürfen, denn wir trennen uns von diesem Spaß. Doch zum Wegwerfen sind die Steine viel zu schade. Daher spendete die Calando Pflegedienst GmbH bereits einen Teil an den Sonnenstrahl e.V. und die Kita Sonnenkäfer.

Übergabe beim Sonnenstrahl e.V. Dresden

Am 10. August 2017 besuchten unser Geschäftsführer Michael Quaas und unsere Mitarbeiterin Sonja Frank den Sonnenstrahl e.V., um die erste Kiste persönlich zu überreichen. Der Inhalt: 25 Kilogramm Bauklötze, das sind zirka 7500 Stück.

Die Kiste für den Sonnenstrahl e.V.
Die Kiste für den Sonnenstrahl e.V.

Zwei freundliche sowie dankbare Angestellte des Vereins, der sich für krebskranke Kinder und Jugendliche einsetzt, nahmen das doch erstaunlich schwere Geschenk entgegen. Dieses wurde gleich im hellen, freundlichen Spielzimmer platziert. Dort werden die Steine hoffentlich für Freude sorgen.

Herr Quaas und die Mitarbeiterin vom Sonnenstrahl e.V.
Herr Quaas und die Mitarbeiterin vom Sonnenstrahl e.V.

Eine Woche später schauten wir bei der Kita Sonnenkäfer vorbei…

Kita Sonnenkäfer erhält Spielzeug

Die Kindertagsstätte Sonnenkäfer der Landeshauptstadt Dresden nahm am 15. August 2017 eine weitere Kiste mit 25 Kilogramm guter Laune und Kreativität an. Auch hier waren die Mitarbeiter sehr erfreut.

Herr Quaas bei der Kita Sonnenkäfer.
Herr Quaas bei der Kita Sonnenkäfer.

Schätzungsweise 50 Kilogramm an Bauklötzen werden Besucher der 2. Pflegemesse Dresden an unserem Stand nutzen können, um selbst eigene Konstruktionen zu erschaffen. Schauen Sie also gerne Anfang September 2017 bei uns vorbei.


9 Jahre Calando Pflegedienst: Picknick im Großen Garten

Und wieder ist ein Jahr vorbei. Der Calando Pflegedienst feierte seinen mittlerweile 9. Geburtstag. Diesmal gab es ein fast feucht-fröhliches Picknick im Großen Garten.

Trotz erstaunlicher Regenschauer in den Mittagsstunden ließ es sich das Team der Calando Pflegedienst GmbH nicht nehmen, am Nachmittag des 16. Juni 2017 ordentlich zu feiern. Zu leckeren Salaten, schmackhaften Käsespießen, zuckersüßen Keksen, gefüllten Waffelbechern, Obst und Gemüse gab es auch ein Gläschen Sekt für alle. Diesmal organisierten die Mitarbeiter das kleine Event, bei dem es nicht nur um das Firmenjubiläum ging. Es wurde ein wenig in die Vergangenheit geblickt, genauso nach vorne geschaut. Hier und da fiel auch das Wort „Wohnprojekt“, das noch lange nicht vom Tisch ist.

Erst ein Foto, dann das Essen.
Erst ein Foto, dann das Essen.

Calando Pflegedienst feiert Geburtstag

In erster Linie drehte sich alles um das angenehme Beisammensein. Nach einer kleinen Rede eröffnete Geschäftsführer Michael Quaas die gesellige, gut gelaunte Runde. Die ließ sich nicht einmal von dem wechselhaften Wetter irritieren. Belohnt wurden die Feierenden mit überraschenden, wärmenden Sonnenstrahlen.

Reich gedeckt.
Reich gedeckt.

Bei bester Laune machte sich niemand um die Zukunft Sorgen. Positiv denken, motiviert bleiben, Pläne schmieden, zuversichtlich sein – das werden wir auch im 10. Jahr. Und darüber hinaus.

Tag der offenen Tür

Anlässlich unseres Firmenjubiläums erreichte uns auch eine Zuschrift, die uns sehr erfreute und begeisterte. Frau Sperlich schrieb uns in einer Email: „Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht ein erfolgreicher Unternehmer – und das sind Sie! Alles Gute zu Ihrem 9-jährigen Bestehen! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Kraft, Gelingen und vieles mehr!

Besten Dank für die Worte.

Wenn Sie selbst einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten: Am 22. Juni 2017 findet bei uns im Haus ein Tag der offenen Tür statt. Besuchen Sie uns gerne von 10 bis 15 Uhr in der Lockwitzer Straße 1 (01219 Dresden). Eine Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie im Kontaktbereich.


Was bietet der Calando Pflegedienst seinen Mitarbeitern?

Die Mitarbeiter der Calando Pflegedienst GmbH erhalten nicht nur mehr, als der gesetzliche Mindestlohn vorsieht. Auch zusätzliche Leistungen, Weiterbildungen und Angebote können in Anspruch genommen werden.

Zweifelsohne ist für jeden entscheidend, wie hoch das Gehalt am Monatsende ausfällt. Der Mensch möchte für seine erbrachten Leistungen angemessen honoriert werden. Der Calando Pflegedienst zahlt basierend auf einem transparenten Lohnmodell fair und für alle Mitarbeiter nachvollziehbar. Und stets über dem gesetzlichen Mindestlohn. Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus profitiert jeder Kollege und jede Kollegin von weiteren Vorzügen, die den Arbeitsalltag verbessern und uns als Arbeitgeber am Herzen liegen.

Der Calando Pflegedienst als Arbeitgeber

Auf Wunsch und bei Notwendigkeit nehmen unsere Mitarbeiter an Weiterbildungsmaßnahmen, Teamschulungen oder gar Supervisionen teil. Das kann auch mal ein Fahrsicherheitstraining auf dem Lausitzring sein, wenn es der auszuführenden Tätigkeit förderlich ist. Wir unterstützen immer den Wunsch, sich neue Kenntnisse anzueignen – auch mehrfach im Jahr. Und beim wöchentlichen Teamfrühstück in angenehmer Runde wird das eine oder andere Problem angesprochen und geklärt.

Grundsätzlich verzichtet die Calando Pflegedienst GmbH auf ohnehin unbeliebte Teildienste. Stattdessen führten wir im Mai 2017 eine Wechselschichtzulage ein, durch die Spätdienste an Wochenenden und Feiertagen gravierend aufgewertet werden. Überstunden werden gezählt, hier fällt keine Arbeit „unter den Tisch“.  30 Tage Urlaub pro Jahr? Das ist in der Branche nicht üblich. Bei uns schon und Teil unserer Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber.

Mit Ticket Plus winken ergänzende Belohnungen in Form elektronischer Guthabenskarten. Steuerfreie bzw. steuerpflichtige Zuschläge sowie Prämien und Kindergarten-Zuschüsse sind für uns keine Fremdwörter.

Nobody is perfect

Es sind manchmal die „Kleinigkeiten“, die nicht sofort auffallen. Ergonomische Sitzgelegenheiten („Swopper“) beugen gesundheitlichen Beeinträchtigungen vor, unsere Mitarbeiter nutzen moderne Fahrzeuge, aber auch zeitgemäße Bürotechnik und Software.

Es wäre vermessen zu behaupten, der Calando Pflegedienst sei der beste Arbeitgeber der Stadt. Aber wir arbeiten hart daran, unsere Angestellten zu motivieren, eine Entfaltung individueller Stärken zu fördern, angemessen zu bezahlen und sinnvolle Angebote zur Verfügung zu stellen. Und läuft etwas noch nicht perfekt, so lernen wir aus Fehlern. Um uns und das Unternehmen zu verbessern.

Michael Quaas, Geschäftsführer der Calando Pflegedienst GmbH.
Michael Quaas, Geschäftsführer der Calando Pflegedienst GmbH.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf der extra eingerichteten Jobseite. Dort können Sie sich direkt online bewerben.


Calando Pflegedienst GmbH spendet 250 Euro für das Jugend-Öko-Haus Dresden

Mitte März wurde im Jugend-Öko-Haus Dresden eingebrochen und vor allem Technik entwendet. Als kleines Ostergeschenk helfen wir der Kinder- und Jugendeinrichtung mit einer Spende.

In das Jugend-Öko-Haus Dresden in der Hauptallee 12 (01219 Dresden) wurde in der Nacht vom 13. zum 14. März 2017 eingebrochen. Gestohlen wurden unter anderem Computerhardware, Netzwerkserver, Geld und private Gegenstände. Nach wie vor sind die Türrahmen, welche die Diebe zerstörten, in einem zu schlechten Zustand. Und sogar die Spendenkröte, eine kunstvolle Arbeit des Keramikers Johannes Makolies, wurde zertrümmert. Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD), Betreiber dieses Hauses, bittet um Spenden, denn die Inneneinrichtung war leider nicht versichert.

Das Jugend-Öko-Haus befindet sich direkt im Großen Garten.
Das Jugend-Öko-Haus befindet sich direkt im Großen Garten.

Calando Pflegedienst spendet an Jugend-Öko-Haus Dresden

Die Calando Pflegedienst GmbH kommt diesem Wunsch nach. Nicht nur aus dem Grund, dass das Osterfest vor der Tür steht. Denn unser Geschäftsführer Michael Quaas fühlt sich dem Jugend-Öko-Haus verbunden. So half sein Vater kurz nach der Wende dabei, für die erste CJD-Einrichtung einen geeigneten Standort in Sachsen zu finden. In Heidenau wird diese unverändert vor betrieben. Zu sehen, dass das CJD mit den Jugend-Öko-Häusern so vielen jungen Menschen helfen kann, freut Herr Quaas sehr. Und ein klein wenig schwingt auch Stolz mit, schließlich waren seine Eltern damals an dem Aufbau beteiligt.

Statt Ostereier und Schokolade gibt’s dieses Jahr eine Spende in Höhe von 250 Euro für das Jugend-Öko-Haus Dresden. Wir hoffen sehr, dass mit dieser Summe zumindest ein Teil des entstandenen Schadens wieder behoben werden kann.

Die zuständigen Mitarbeiter freuen sich über eine finanzielle Unterstützung. Auch Sie können spenden:

CJD Sachsen
Commerzbank Chemnitz
IBAN: DE19870400000125047100
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: „Spende Jugend-Öko-Haus Dresden“

Weitere Details zu den Angeboten des Jugend-Öko-Hauses finden Sie auf der offiziellen Webseite. Unter anderem kümmern sich dort Kinder und Jugendliche um Terrarien, sie erhalten ebenso ein Ferienprogramm, können in Camps die Natur erleben oder gar Geburtstage feiern.


Calando Pflegedienst erhält die Pflegenote 1.0

Mit Stolz kann die Calando Pflegedienst GmbH verkünden: Von offizieller Seite wird die Qualität unseres ambulanten Pflegedienstes mit einem „sehr gut“ bewertet.

Während wir 2016 die bereits hervorragende Pflegenote 1,2 erhielten, konnten wir uns in den vergangenen 12 Monaten noch einmal steigern. In allen Kategorien der Qualitätsprüfung schnitten wir mit einem „sehr gut“ ab. Untersucht wurden von der PKV unter anderem die pflegerischen Leistungen, das Angebot unserer Dienstleistungen und die Organisation. Zusätzlich wurden einige unserer aktuell 84 Klienten befragt.

Calando Pflegedienst erhält sehr gute Pflegenote

Am 18. Januar 2017 erfolgte die weitgehend papierlose Prüfung in unserem Haus. Ein Lob für die unkomplizierte, professionelle und zügige Abwicklung möchten wir den Zuständigen aussprechen.

Unser Ergebnis 2017.
Unser Ergebnis 2017.

Ein großes Dankeschön geht vor allem an unsere Mitarbeiter, ohne die dieses herausragende Ergebnis nicht zustande gekommen wäre. Als kleine Überraschung erhält jeder einen finanziellen Obolus bei der nächsten Gehaltsabrechnung. Doch nicht genug: Wir werden unser Team in eine Trampolin-Halle einladen.

Obwohl eine Pflegenote von 1.0 nicht als Zahl verbessert werden kann, ist sie für uns eine Motivation, diese auch in den kommenden Jahren halten zu wollen. Wir können uns immer verbessern und Prozesse im Interesse unserer Kunden optimieren. Und das werden wir auch in Zukunft tun.


Wir blicken zurück: Die Höhepunkte 2016

Für den Calando Pflegedienst war 2016 überaus ereignisreich. Messeauftritte, der Auftakt unseres Wohnprojektes und ein Firmenjubiläum hielten uns auf Trab. Wir blicken zurück.

Messeauftritte vom Calando Pflegedienst

Klar, beim Calando Pflegedienst gibt es eigentlich keine Ruhepausen. Und das verdeutlichten wir schon im Januar 2016 auf der KarriereStart 2016. Auf der Bildungs-, Job- und Gründermesse präsentierten wir am eigenen Stand unsere Leistungen und Angebote für Arbeitssuchende, Einsteiger oder potentielle Mitarbeiter. Für Aufsehen sorgte unsere „Spielwiese“, auf der Groß und Klein mit Plastiksteinen eigene Werke bauen durften.

Auf der KarriereStart wartete auch eine Spielwiese auf Besucher.
Auf der KarriereStart wartete auch eine Spielwiese auf Besucher.

Mit dabei war auch unser Maskottchen, das uns ohnehin das gesamte Jahr begleitete. Zum Beispiel auf der VitaGRANDE im April 2016. Auf Sachsens 50plus Aktiv-Messe fehlten wir nicht, unser Geschäftsführer Michael Quaas sprach öffentlich über die Pflegeberatung und unser Angebote an Pflegekursen, die 2016 deutlich ausgebaut und facettenreicher gestaltet wurden. Eine Selbstverständlichkeit war für uns die 1. Pflegemesse Dresden, die Zukunft Pflege. Diese fand am 3. und 4. September 2016 in der Messe Dresden statt. An unserem großen Stand konnten Interessierte wieder unseren Calando-Mann bestaunen und Details zu unserem künftigen Wohnprojekt erhaschen.

Das Wohnprojekt

Mit großer Leidenschaft widmeten wir uns einer neuen Aufgabe, die in den kommenden Monaten weiter Formen annehmen wird. Der Calando Pflegedienst begann 2016 mit den Planungen an seinem Wohnprojekt, das in Form eines Modells bereits existiert. Neben einer neuen Hauptzentrale für die Geschäftsführung und Mitarbeiter sind altersgerechte Wohnungen und Räumlichkeiten für Therapien sowie Veranstaltungen vorgesehen. Sehr viele Herausforderungen warten hier noch auf uns. Und wir freuen uns auf diese.

Unser neues Wohnprojekt als Modell.

Calando feiert Geburtstag

Stolz waren wir 2016 auf unser achtjähriges Firmenjubiläum. Dieses feierten wir mit unseren Mitarbeitern an der Elbe. Dort wurden Pläne für die Zukunft geschmiedet und auch der eine oder andere Blick in die Vergangenheit gewagt. Einige Wochen später erhielt der Calando Pflegedienst zum wiederholten Male das Bonitätszertifikat „CrefoZert“, das unseren Geschäftspartnern, Angestellten und Kunden verdeutlicht: Wir sind ein finanziell gesundes Unternehmen.

Ein Shooting während der Firmenfeier an der Elbe.
Ein Shooting während der Firmenfeier an der Elbe.

Zum Jahresende beschäftigten wir uns intensiv mit den neuen Pflegegraden, die ab 2017 durch das PSG II/III für alle Pflegebedürftige und anspruchsberechtigte Menschen gelten. Unser Team ist auf die gesetzlichen Neuregelungen vorbereitet und wird das Wissen auch an unsere Klienten und Klientinnen weitergeben.

Rückblickend war 2016 war für den Calando Pflegedienst ein facettenreiches Jahr. Und das motiviert uns für 2017, weiter an uns und unseren Projekten zu arbeiten.

Calando Magazin bestellen und Gewinnspiel

Dieser Beitrag ist Teil unseres ersten Calando Printmagazins, das Sie nur kurze Zeit kostenlos bestellen können. Füllen Sie hierzu das Formular aus, in den kommenden Tagen erhalten Sie Post von uns.

Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Calando Magazins verwendet. Alternativ können Sie sich das Heft als PDF-Dokument herunterladen. In diesem finden Sie übrigens die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen.


Im Porträt: Frau May vom Calando Pflegedienst

Nach acht Jahren kehrt die gebürtige Dresdnerin Isabel May in ihre Heimatstadt zurück, um beim Calando Pflegedienst durchzustarten. Der Umzug war für sie die richtige Entscheidung.

Isabel May verließ 2008 Dresden, um in Bautzen eine Ausbildungsstelle anzunehmen. In der Lausitz erlernte sie den Beruf der Ergotherapeutin, den sie unverändert sehr liebt. Menschen auf vielseitige Weise zu behandeln und ihnen dabei behilflich zu sein, wieder mehr Selbständigkeit mit oder nach einer Erkrankung bzw. im Alter zu erlangen, liegt der 31-Jährigen sehr am Herzen.

Ihr Fachwissen und ihre Empathie bringt sie nun beim Calando Pflegedienst ein. Und das ist auch einem gewissen „Zufall“ zu verdanken. Denn als sie eine Anzeige in einer Zeitung entdeckte, gefiel ihr die freundliche, einladende Art dieser so sehr, dass sie sich prompt auf das Jobangebot bewarb. Gesucht wurden Ergotherapeuten und erfahrene Pflegekräfte. Sicherlich war es für Isabel May kein Leichtes, ihre alte Arbeit zu kündigen, doch die Sympathie stimmte schon während des ersten Vorstellungsgesprächs. Nach einer Zusage konnte die nächste Etappe in ihrem Leben beginnen.

Als Ergotherapeutin beim Pflegedienst

Trotzdem: Einige Hürden wollten schon etwas früher genommen werden. Beispielsweise sind die Mieten in Dresden höher als in einer deutlich kleineren Stadt wie Hoyerswerda, in der sie zuletzt wohnte. Für ihre Zukunft in Elbflorenz mussten Zelte abgebrochen und neue aufgeschlagen werden – auch privat. Jetzt, einige Monate nach Antritt ihrer Arbeit, bereut Isabel die Entscheidung nicht, einen neuen Weg eingeschlagen zu haben. Ganz im Gegenteil, denn nach wie vor begeistert sie die Tätigkeit, bei der sie ihre Kenntnisse und Stärken voll nutzen kann. Ihr Aufgabengebiet mag sich zwar dezent geändert haben, aber gerade die Nähe zu bedürftigen Menschen, denen sie tatsächlich helfen kann, empfindet sie als spannend, fordernd und befriedigend. Auf die ohnehin große Bandbreite des Bereiches Ergotherapie kann Isabel sinnvoll zugreifen. Ihr Fokus liegt dabei auf dem ADL-Training, also den Aktivitäten des täglichen Lebens. Mit gezielten Übungen  sorgt sie dafür, dass Klienten möglichst lange ihrem gewohnten Tagesrhythmus nachgehen können. Angefangen bei der täglichen Körperpflege bis hin zum Anziehen oder Führen des Haushaltes.

Frau May hilft, wo sie kann. (Foto: Sven Wernicke)
Frau May hilft, wo sie kann. (Foto: Sven Wernicke)

Sehr schätzt Isabel übrigens die gute Kommunikation zwischen den Kollegen, die Probleme bei der Arbeit gar nicht erst aufkommen lassen. Gibt es Schwierigkeiten, werden diese angesprochen und zu beheben versucht. Das ist etwas, was ihr besonders beim Calando Pflegedienst gefällt.

Was die kommenden Jahre für sie bereit hält? Isabel May weiß es nicht. Aber sie lässt sich überraschen und freut sich auf die Herausforderungen, die sie bei Calando erwarten.


Calando Pflegedienst erhält erneut Bonitätszertifikat „CrefoZert“

Bereits 2015 erhielt der Calando Pflegedienst das „CrefoZert“. Auch dieses Jahr nahmen wir das Bonitätszertifikat entgegen, das unseren Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden verdeutlicht: Calando ist ein finanziell gesundes Unternehmen.

Das Crefo Zertifikat wird von der 1879 gegründeten Creditreform Rating AG verliehen, um Firmen zu verdeutlichen, dass diese über eine hervorragende Bonität verfügen. Das Insolvenzrisiko wird zugleich als sehr gering eingeschätzt, es handelt sich also um einen stabilen Betrieb am Markt. Weniger als zwei Prozent aller deutschen Unternehmen besitzen ein solch geschäftliches Ansehen – und wir vom Calando Pflegedienst gehören dazu.

Sicherer Arbeitgeber im Pflegebereich

Wichtig nicht nur für Partner, sondern sehr wohl für unsere Mitarbeiter: Das Zertifikat berücksichtigt neben aktuellen Daten und Jahresabschlüssen die gegenwärtige Wirtschaftssituation. Der Calando Pflegedienst ist finanziell solide aufgestellt und kann so auch künftig Arbeitsplätze sichern sowie neue Jobs im Pflegebereich schaffen. Es liegt uns am Herzen zu verdeutlichen, dass unsere Angestellten für ein liquides Unternehmen tätig sind. Es zählt keineswegs der private Luxus, sondern der Fokus liegt auf einer sach- und fachgerechten Verwaltung der Liquiditätsströme.

Weitere Details zum Crefozert, dem Gütesiegel für ausgezeichnete Bonität, erhalten Sie auf der Webseite von Creditreform Dresden.


Im Porträt: Herr Brühn vom Calando Pflegedienst

Die Karten neu mischen, Zelte abbrechen und Herausforderungen wagen. Unseren Mitarbeiter Ralf Brühn zog es aus dem thüringischen Bad Blankenburg ins lebendige Dresden. Der Calando Pflegedienst half auch bei der Wohnungssuche.

So schnell kann es gehen: Job im Pflegebereich in Dresden

Manchmal geht es schneller, als man denkt. Das stellte auch Herr Brühn im April 2015 fest. Als er seine hier lebende Tochter besuchte, informierte er sich am Morgen noch bei einer privaten Jobvermittlung über Stellenangebote in Dresden. Am Nachmittag erhielt er schon einen Telefonanruf, einen Tag später fand bereits das Vorstellungsgespräch beim Calando Pflegedienst statt. Und noch einmal vier Tage vergingen, dann wusste der heute 57-Jährige: Er hat den Job als Pflegehelfer. Doch es mussten schnell Probleme aus dem Weg geräumt werden.

Ein wenig war Herr Brühn überrascht darüber, wie schnell es gehen sollte. Es war Mitte April, am 4. Mai 2015 sollte sein erster Arbeitstag sein. Er besaß allerdings keine Wohnung. Glücklicherweise half unser Geschäftsführer Herr Quaas aus: Er organisierte innerhalb kürzester Zeit ein WG-Zimmer. Zu Beginn begnügte sich der gelernte Balletttänzer mit dem Inhalt seiner Reisetasche, in Ruhe brachte er später seine Möbel und Einrichtungsgegenstände aus der alten Heimat nach Elbflorenz.

Zuletzt war Herr Brühn als Regieassistent und Inspizient am Theater in Altenburg tätig, für eine Stelle in einem Heim für Schwerbehinderte in Bad Blankenburg gab er diesen Beruf auf. Das war vielleicht nicht seine beste Entscheidung, diese aber bereut er heute keineswegs. Denn er ist sehr zufrieden – in vielerlei Hinsicht. Er lebt nun ganz in der Nähe seiner Familie, entdeckt nach und nach seinen neuen Wohnort und lernt zunehmend die schönen Seiten Dresdens kennen. Doch nicht nur  das: Auch mit seiner Arbeit beim Calando Pflegedienst ist er glücklich. Nach wie vor begeistert ihn das motivierte Team. Und die Chefs helfen bei Problemen, sind kompetent und freundlich.

So kennen ihn die Klienten.
So kennen ihn die Klienten.

Zufrieden mit der Arbeit

Auf die Frage, was ihn besonders viel Freude beim Calando Pflegedienst bereitet, überlegt Ralf Brühn nicht lange. Es ist die Arbeit mit den Menschen. Dass er sich Zeit für die Klienten nehmen darf, war ihm bei seiner Suche nach dem passenden Job sehr wichtig. Einige Patienten legen viel Wert auf die Empathie von Herr Brühn, wollen sie sich doch am liebsten nur von ihm helfen lassen.

Ein wenig stolz ist der Quereinsteiger außerdem: Seit über einem Jahr kümmert er sich um das Calando-eigene Aquarium mit seinen Bewohnern, das vor allem die Kollegen tagtäglich erfreut.

Ob er die gleichen Entscheidungen wieder treffen, kurzfristig umziehen und beim Calando Pflegedienst beginnen würde? Auf jeden Fall. Er hätte sich nicht erträumen lassen, dass er in seinem Alter noch diesen großen Schritt wagen würde. Aber der harte Schnitt in seinem Leben war goldrichtig. Aktuell fühlt er sich sehr gut, für die Zukunft wünscht sich Ralf Brühn Gesundheit und Zufriedenheit. Das wünschen wir ihm auch. Und eine weiterhin anregende Zeit beim Calando Pflegedienst.