Im Porträt: Frau Röhlich vom Calando Pflegedienst

Ihr Wunsch war es immer, älteren Menschen helfen zu können. Unsere Mitarbeiterin Sandra Röhlich ist nun schon 1 1/2 Jahre beim Calando Pflegedienst. Ihre Erkrankung? Für uns kein Problem!

Seit September 2007 wohnt Sandra in Dresden. Seitdem arbeitete die gelernte Heilerziehungspflegerin in einem Wohnheim für körperbehinderte Kinder und Jugendliche. Die herausfordernde, spannende Tätigkeit begleitete sie acht Jahre lang. Doch stets hegte sie den Wunsch, sich mit Senioren beschäftigen, ihnen unter die Arme greifen und beim Bestreiten ihres Alltags behilflich sein zu können. Aus diesem Verlangen wurde Ende 2015 Realität – als sie ihren neuen Job beim Calando Pflegedienst antrat.

Sandra Röhlich von der Calando Pflegedienst GmbH.
Sandra Röhlich von der Calando Pflegedienst GmbH.

Neuer Job trotz Krankheit

Der Weg zur Calando Pflegedienst GmbH war kein einfacher. Denn Sandra litt und leidet an Myasthenie Gravis, einer neurologischen Erkrankung, bei der Signalübertragungen zwischen Nerven und Muskeln gestört sind. Sie musste 2013 operiert werden, eine volle Belastung ist seitdem nicht möglich. Bei ihrem früheren Arbeitgeber entstanden so erste Schwierigkeiten, die sie zu einer Kündigung anregten. Doch das geschah nicht unüberlegt: Ihre Schwiegermutter arbeitete selbst bei einem Pflegedienst und weckte bereits Monate zuvor das Interesse für die Tätigkeit. Und dann sah Sandra beim Lokalsender Dresden TV zufällig einen Spot vom Calando Pflegedienst. Das motivierte sie zu einer Bewerbung. Es kam zum Vorstellungsgespräch, kurze Zeit später folgte die Zusage.

Schon im Vorfeld war klar: Sandra Röhlich ist nicht mehr in der Lage, 40 Stunden pro Woche ihrer Arbeit nachzugehen. Für Herr und Frau Quaas war ihre Beeinträchtigung nie ein Hindernis. Aus diesem Grund trat die heute 32-Jährige im Dezember 2015 ihre neue Position beim Calando Pflegedienst an.

Vorzüge beim Calando Pflegedienst

Was mag Sandra besonders an ihrem Job? Natürlich sind es die alten Menschen, die auch ihr Herz erwärmen, wenn sie ihnen etwas Gutes tun kann. Und kommt „nur“ ein Lächeln zurück. An der Calando Pflegedienst GmbH schätzt sie vor allem die „ganz, ganz lieben Kollegen“ und das tolle Team. Sie begrüßt es sehr, dass individuelle Ideen und Vorschläge eingebracht werden können sowie die eigene Meinung gefragt ist. Das gibt ihr das Gefühl, nicht nur stur den Job zu machen, sondern Teil des Pflegedienstes zu sein. Ab 20 Uhr gibt’s Nachtzuschläge, und die Möglichkeit, an Weiterbildungen teilnehmen zu können, nimmt sie als Bereicherung wahr. Das gilt übrigens auch für die regelmäßigen Teamfrühstücke, obwohl sie aufgrund ihrer Arbeitszeiten leider zu selten an diesen teilnehmen kann.

Sie kann auch Tiger besänftigen.
Sie kann auch Tiger besänftigen.

Den Wechsel in die Altenpflege und zur Calando Pflegedienst GmbH war für Sandra Röhlich der richtige. Hier fühlt sie sich wohl. Und wir hoffen, dass das auch in Zukunft so bleibt.


9 Jahre Calando Pflegedienst: Picknick im Großen Garten

Und wieder ist ein Jahr vorbei. Der Calando Pflegedienst feierte seinen mittlerweile 9. Geburtstag. Diesmal gab es ein fast feucht-fröhliches Picknick im Großen Garten.

Trotz erstaunlicher Regenschauer in den Mittagsstunden ließ es sich das Team der Calando Pflegedienst GmbH nicht nehmen, am Nachmittag des 16. Juni 2017 ordentlich zu feiern. Zu leckeren Salaten, schmackhaften Käsespießen, zuckersüßen Keksen, gefüllten Waffelbechern, Obst und Gemüse gab es auch ein Gläschen Sekt für alle. Diesmal organisierten die Mitarbeiter das kleine Event, bei dem es nicht nur um das Firmenjubiläum ging. Es wurde ein wenig in die Vergangenheit geblickt, genauso nach vorne geschaut. Hier und da fiel auch das Wort „Wohnprojekt“, das noch lange nicht vom Tisch ist.

Erst ein Foto, dann das Essen.
Erst ein Foto, dann das Essen.

Calando Pflegedienst feiert Geburtstag

In erster Linie drehte sich alles um das angenehme Beisammensein. Nach einer kleinen Rede eröffnete Geschäftsführer Michael Quaas die gesellige, gut gelaunte Runde. Die ließ sich nicht einmal von dem wechselhaften Wetter irritieren. Belohnt wurden die Feierenden mit überraschenden, wärmenden Sonnenstrahlen.

Reich gedeckt.
Reich gedeckt.

Bei bester Laune machte sich niemand um die Zukunft Sorgen. Positiv denken, motiviert bleiben, Pläne schmieden, zuversichtlich sein – das werden wir auch im 10. Jahr. Und darüber hinaus.

Tag der offenen Tür

Anlässlich unseres Firmenjubiläums erreichte uns auch eine Zuschrift, die uns sehr erfreute und begeisterte. Frau Sperlich schrieb uns in einer Email: „Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht ein erfolgreicher Unternehmer – und das sind Sie! Alles Gute zu Ihrem 9-jährigen Bestehen! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Kraft, Gelingen und vieles mehr!

Besten Dank für die Worte.

Wenn Sie selbst einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten: Am 22. Juni 2017 findet bei uns im Haus ein Tag der offenen Tür statt. Besuchen Sie uns gerne von 10 bis 15 Uhr in der Lockwitzer Straße 1 (01219 Dresden). Eine Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie im Kontaktbereich.


Was bietet der Calando Pflegedienst seinen Mitarbeitern?

Die Mitarbeiter der Calando Pflegedienst GmbH erhalten nicht nur mehr, als der gesetzliche Mindestlohn vorsieht. Auch zusätzliche Leistungen, Weiterbildungen und Angebote können in Anspruch genommen werden.

Zweifelsohne ist für jeden entscheidend, wie hoch das Gehalt am Monatsende ausfällt. Der Mensch möchte für seine erbrachten Leistungen angemessen honoriert werden. Der Calando Pflegedienst zahlt basierend auf einem transparenten Lohnmodell fair und für alle Mitarbeiter nachvollziehbar. Und stets über dem gesetzlichen Mindestlohn. Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus profitiert jeder Kollege und jede Kollegin von weiteren Vorzügen, die den Arbeitsalltag verbessern und uns als Arbeitgeber am Herzen liegen.

Der Calando Pflegedienst als Arbeitgeber

Auf Wunsch und bei Notwendigkeit nehmen unsere Mitarbeiter an Weiterbildungsmaßnahmen, Teamschulungen oder gar Supervisionen teil. Das kann auch mal ein Fahrsicherheitstraining auf dem Lausitzring sein, wenn es der auszuführenden Tätigkeit förderlich ist. Wir unterstützen immer den Wunsch, sich neue Kenntnisse anzueignen – auch mehrfach im Jahr. Und beim wöchentlichen Teamfrühstück in angenehmer Runde wird das eine oder andere Problem angesprochen und geklärt.

Grundsätzlich verzichtet die Calando Pflegedienst GmbH auf ohnehin unbeliebte Teildienste. Stattdessen führten wir im Mai 2017 eine Wechselschichtzulage ein, durch die Spätdienste an Wochenenden und Feiertagen gravierend aufgewertet werden. Überstunden werden gezählt, hier fällt keine Arbeit „unter den Tisch“.  30 Tage Urlaub pro Jahr? Das ist in der Branche nicht üblich. Bei uns schon und Teil unserer Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber.

Mit Ticket Plus winken ergänzende Belohnungen in Form elektronischer Guthabenskarten. Steuerfreie bzw. steuerpflichtige Zuschläge sowie Prämien und Kindergarten-Zuschüsse sind für uns keine Fremdwörter.

Nobody is perfect

Es sind manchmal die „Kleinigkeiten“, die nicht sofort auffallen. Ergonomische Sitzgelegenheiten („Swopper“) beugen gesundheitlichen Beeinträchtigungen vor, unsere Mitarbeiter nutzen moderne Fahrzeuge, aber auch zeitgemäße Bürotechnik und Software.

Es wäre vermessen zu behaupten, der Calando Pflegedienst sei der beste Arbeitgeber der Stadt. Aber wir arbeiten hart daran, unsere Angestellten zu motivieren, eine Entfaltung individueller Stärken zu fördern, angemessen zu bezahlen und sinnvolle Angebote zur Verfügung zu stellen. Und läuft etwas noch nicht perfekt, so lernen wir aus Fehlern. Um uns und das Unternehmen zu verbessern.

Michael Quaas, Geschäftsführer der Calando Pflegedienst GmbH.
Michael Quaas, Geschäftsführer der Calando Pflegedienst GmbH.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf der extra eingerichteten Jobseite. Dort können Sie sich direkt online bewerben.